Politik und Weltgeschehen

Januar
20. Januar: Lyndon B. Johnson wird erneut zum US-Präsidenten vereidigt.

Februar
Februar: Zu Ehren des wenige Tage zuvor verstorbenen Sir Winston Churchill wird in Neufundland und Labrador der 856 km lange Hamilton River in Churchill River umbenannt.
10. Februar: Malta wird Mitglied in der UNESCO
15. Februar: Die Maple Leaf Flag/l’Unifolié wird als neue Flagge Kanadas eingeführt.
21. Februar: Malcolm X wird in New York City ermordet

März
11. März: Portugal wird Mitglied in der UNESCO
18. März: Der erste Mensch bewegt sich außerhalb einer Raumkapsel im All. Der Weltraumspaziergang endete fast in einer Katastrophe.

April
10. April: Attentat auf Schah Mohammad Reza Pahlavi.
23. April: Der erste Fernsehsatellit der Sowjetunion, Molnija-1, erreicht seine Umlaufbahn.

Mai
19. Mai: Auf Tonga stirbt die Strahlenschildkröte Tu’i Malila. Das Tier war als Geschenk von Weltumsegler James Cook in die Hände der königlichen Familie gelangt und somit mindestens 188 Jahre alt.

Juni
26. Juni: Auf der Strecke München-Augsburg wird erstmals über Tempo 200 km/h mit einem fahrplanmäßigen Schnellzug DB-Baureihe 103 im deutschen Eisenbahnbetrieb gefahren.

Juli
15. Juli: Die Entlassung des Ministerpräsidenten Georgios Papandreou durch König Konstantin II. von Griechenland löst blutige Demonstrationen im Lande aus.
19. Juli: Der Mont-Blanc-Tunnel, mit 11,6 km der damals längste Straßentunnel der Welt, wird eröffnet.
26. Juli: Die Malediven werden unabhängig.

August
6. August: US-Präsident Lyndon B. Johnson unterzeichnet den Voting Rights Act und erklärt damit allen Afroamerikanern ausdrücklich das Wahlrecht zu, was wesentlich zur gesetzlichen Gleichstellung Schwarzer in den USA führte.
9. August: Singapur wird unabhängig durch Austritt aus der Malayischen Föderation.

September
30. September: Umsturzversuch in Indonesien durch Oberstleutnant Untung, gefolgt von einem Gegenputsch durch General Suharto. In den folgenden Monaten kommt es zu einem Politizid an Mitgliedern der Kommunistischen Partei Indonesiens und einem Völkermord an der chinesischen Minderheit. Dabei werden zwischen 100.000 und 500.000 Menschen ermordet.

Oktober
15. Oktober: DDR-Bürgern im Rentenalter wird es von ihrer Regierung gestattet, auch in nichtsozialistische Staaten zu reisen.

Dezember
9. Dezember: In der Sowjetunion folgt Nikolai Wiktorowitsch Podgorny als Staatsoberhaupt auf Anastas Mikojan. Das Amt übt in Personalunion der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets aus.
19. Dezember: In Frankreich wird General Charles de Gaulle in einer Stichwahl mit 55,2 % der Stimmen zum zweiten Mal zum Staatspräsidenten für weitere sieben Jahre gewählt.
Wolf Biermann wird in der DDR erstmals mit Auftrittsverbot bestraft.


Wirtschaft

April
23. April: In Paris wird der Peugeot 204 vorgestellt, das erste Auto des Herstellers Peugeot mit Frontantrieb.

November
9. November: Ein großflächiger Stromausfall legt das Leben im Nordosten der Vereinigten Staaten und auch in Teilen Kanadas über Stunden hinweg lahm. Der Blackout beeinflusst den Tagesablauf von etwa 30 Millionen Menschen. Neun Monate später wird ein Babyboom registriert.


Wissenschaft und Technik

Januar
19. Januar: Von Cape Canaveral aus startet die unbemannte Gemini 2-Mission. In einem ballistischen Kurzflug testen die USA den Wiedereintritt eines Flugkörpers in die Erdatmosphäre.

März
6. März: Commander J. R. Willford fliegt mit seinem Hubschrauber Sikorsky SH-3 A 3.388 km: Weltrekord.
18. März: Der Kosmonaut Alexei Archipowitsch Leonow verlässt als erster Mensch ein Raumschiff im Weltraum.

Mai

31. Mai: In Pforzheim wird von der Deutschen Bundespost die weltweit erste elektronische Briefsortieranlage eingesetzt. Der Zielcode wird mittels Matrixcodierung ermittelt und als Strichcode auf die Sendung aufgetragen.

August

26. August: Der Erstflug eines Prototyps der Cessna 401/402 findet statt.

September

Entwicklung des Sailwing, des ersten Gleitschirms. Erste Flüge damit im September 1965

Dezember

15. Dezember: Mit Walter Schirra und Tom Stafford an Bord startet das Raumschiff Gemini 6A in den Weltraum. Wenige Stunden später erfolgt das erste Treffen zweier bemannter Raumschiffe im Weltraum mit dem seit 4. Dezember im All befindlichen Gemini 7.
Die Antibabypille kommt in der DDR auf den Markt
Artur Fischer erfindet Fischertechnik


Kultur

März
5. März: In den bundesdeutschen Kinos wird der erste Italowestern, Sergio Leones Für eine Handvoll Dollar, aufgeführt. Hauptdarsteller des Films ist Clint Eastwood.

Juli

15. Juli: Veröffentlichung des Songs Like a Rolling Stone von Bob Dylan

August

6. August: Help!, das fünfte Album der Beatles wird in England veröffentlicht.

November

21. November: Die französische Sängerin Mireille Mathieu hat ihren ersten Fernsehauftritt in der Sendung „Télé Dimanche”. Sie singt „Jezebel“.

Dezember

22. Dezember: Der Film Doktor Schiwago wird in New York uraufgeführt.
Die deutsche Hard-Rock-Band Scorpions wird gegründet.


Gesellschaft

Juli
8. Juli: Dem Postzugräuber Ronald Biggs gelingt die Flucht aus dem Wandsworth-Gefängnis in London. Eine Strickleiter lässt ihn und drei andere Insassen die Gefängnismauer überwinden und in einen von Komplizen geparkten Möbelwagen gelangen.

Oktober

4. Oktober: Paul VI. ist der erste Papst, der vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Rede hält. Sein Friedensappell wird zu den bemerkenswerten Reden des 20. Jahrhunderts gezählt.


Sport

Mai
15. Mai Werder Bremen wird Deutscher Meister in der Fußball-Bundesliga
25. Mai Lewiston (Maine), USA. Muhammad Ali verteidigt seinen Titel als Boxweltmeister im Schwergewicht gegen Sonny Liston.

September

26. September Die deutsche Fußballnationalmannschaft qualifiziert sich durch ein 2:1 gegen Schweden für die Fußball-Weltmeisterschaft 1966 in England. Franz Beckenbauer macht bei diesem Spiel sein erstes Länderspiel.

Dezember
Lausanne Sport wird Schweizer Fussball Meister


Geburtstage

Januar
04. Januar: Guy Forget, französischer Tennisspieler
04. Januar: Beth Gibbons, Sängerin der englischen Trip Hop-Gruppe Portishead
04. Januar: Hendrik Hey, deutscher Journalist, Fernsehmoderator und Produzent
05. Januar: Patrik Sjöberg, schwedischer Leichtathlet
07. Januar: Dieter Thomas Kuhn, deutscher Musiker
09. Januar: Haddaway, Sänger aus Trinidad und Tobago
12. Januar: Maybrit Illner, deutsche Fernsehmoderatorin
14. Januar: Désirée Nosbusch, Schauspielerin, Moderatorin

Februar
01. Februar: Brandon Lee, US-amerikanischer Schauspieler; Sohn von Bruce Lee († 1993)
01. Februar: Stéphanie von Monaco, Tochter von Fürst Rainier III. von Monaco und Gracia Patricia von Monaco
05. Februar: Gheorghe Hagi, rumänischer Fußballspieler
08. Februar: Mathilda May, französische Schauspielerin
09. Februar: Dieter Baumann, deutscher Langstreckenläufer
24. Februar: Hans-Dieter Flick, deutscher Fußballspieler
27. Februar: Oliver Reck, deutscher Fußballtorhüter und Torwarttrainer

März
03. März: Dragan Stojković, serbischer Fußballspieler
05. März: Nadja Abd El Farrag, deutsche Fernsehmoderatorin und Sängerin
25. März: Sarah Jessica Parker, US-amerikanische Schauspielerin

April
15. April: Linda Perry, US-amerikanische Rocksängerin, Songwriterin und Musikproduzentin
21. April: Thomas Helmer, deutscher Fußballspieler
26. April: Kevin James, US-amerikanischer Schauspieler

Mai
09. Mai: Steve Yzerman, kanadischer Eishockeyspieler
10. Mai: Linda Evangelista, kanadisches Mannequin und Fotomodell
27. Mai: Pat Cash, australischer Tennisspieler
31. Mai: Brooke Shields, US-amerikanische Schauspielerin

Juni
03. Juni: Thomas Ohrner, deutscher Fernsehmoderator und Schauspieler
10. Juni: Veronica Ferres, deutsche Schauspielerin
10. Juni: Elizabeth Hurley, britische Schauspielerin
16. Juni: J. B. Gouthier, deutscher Gitarrist, Komponist und Musiker
17. Juni: Dermontti Dawson, US-amerikanischer American Football-Spieler
17. Juni: Carlos Medina, andorranischer Fußballspieler
17. Juni: Ralf Lübke, deutscher Leichtathlet

Juli
27. Juli: José Luis Chilavert, paraguayischer Fußballspieler
31. Juli: Joanne K. Rowling, britische Schriftstellerin, Autorin von Harry Potter

August
03. August: Beatrice Weder di Mauro, Schweizer Ökonomin
04. August: Michael Skibbe, deutscher Fußballspieler und Trainer
06. August: Luc Alphand, französischer Skirennläufer und Motorsportler
22. August: Mats Wilander, schwedischer Tennisspieler
24. August: Sylvia Eder, österreichische Skirennläuferin
28. August: Shania Twain, kanadische Sängerin

September
02. September: Lennox Lewis, britischer Boxer
03. September: Charlie Sheen, US-amerikanischer Schauspieler
07. September: Jörg Pilawa, deutscher Fernsehmoderator
07. September: Andreas Thom, deutscher Fußballspieler und Trainer
07. September: Darko Pančev, jugoslawischer und mazedonischer Fußballspieler
11. September: Moby, US-amerikanischer Produzent und DJ im Bereich der elektronischen Musik
14. September: Dmitri Medwedew, russischer Politiker
15. September: Thomas Stangassinger, österreichischer Skirennläufer
16. September: Karlheinz Riedle, deutscher Fußballspieler
22. September: Ernesto Bertarelli, Unternehmer, Segler
25. September: Martin Vázquez, spanischer Fußballspieler

Oktober
05. Oktober: Mario Lemieux, kanadischer Eishockeyspieler
06. Oktober: Jürgen Kohler, deutscher Fußballspieler
08. Oktober: Matt Biondi, US-amerikanischer Schwimmer
08. Oktober: C. J. Ramone, US-amerikanischer Musiker bei den Ramones

November
10. November: Michaela Gerg, deutsche Skirennläuferin
10. November: Eddie Irvine, irischer Formel-1-Rennfahrer
21. November: Björk, isländische Musikerin
30. November: Ben Stiller, US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent

Dezember
03. Dezember: Katarina Witt, deutsche Eiskunstläuferin, 2-fache Olympiasiegerin
04. Dezember: Ulf Kirsten, deutscher Fußballspieler , deutscher Fernsehmoderator und DJ
21. Dezember: Anke Engelke, deutsche Komikerin und Schauspielerin


Gestorben

Januar
24. Januar: Winston Churchill, britischer Premierminister während des 2. Weltkriegs (* 1874)

Februar
15. Februar: Nat King Cole, US-amerikanischer Sänger und Jazz-Musiker (* 1919)
21. Februar: Malcolm X, US-amerikanischer Führer der Schwarzenbewegung (* 1925)

August
27. August: Le Corbusier, französisch-Schweizer Architekt, Stadtplaner, Maler und Bildhauer (* 1887)

September
04. September: Albert Schweitzer, deutscher Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph (* 1875)

(Quelle: Wikipedia)

1965 ist „Internationales Jahr der Kooperation“

Pink Floyd und die Scorpions werden gegründet.

Die Beatles platzieren einen Hit nach dem anderen:
„Help“, „Yesterday“, „Nowhere Man“ und „Michele“ entstehen alle 1965!

Die Suche der Rolling Stones nach der ultimativen Befriedigung erreicht den ersten Höhepunkt: „I Can’t Get No Satisfaction“ stürmt die US-Hitparade.